Mittwoch, 23. Januar 2013

Projekt – Schulblog



Was ist ein Blog? Was gehört hinein? Wie schreibt man so etwas?

Viele Fragen oft für Nicht-Natives. Ein Schulblog hat die gleichen Vorteile, wie eine Schülerzeitung. Und so kann man diesen auch betrachten.


Besondere Vorteile:

1.   Behandlung tagesaktueller Themen an der Schule.
            2.   Beteiligung der „Leser“.
3.   Sofortige Rückmeldung der „Leser“ ob geglückt oder nicht.
4.   Kostenlos

SchülerInnen schreiben für SchülerInnen. Es bedeutet sehr viel Vertrauen für und Kompetenz der SchülerInnen. Einträge müssen nicht täglich erscheinen.
Wie bei der Schülerzeitung werden Themenbereiche des Schullebens, des schulischen Umfeldes, der Freizeitangebote sowie der Interessen der Kinder- und Jugendlichen widergespiegelt.

Ein Blog bietet die Möglichkeit, die geposteten Texte zu bewerten und zu kommentieren. Damit erhalten die Blogger und Bloggerinnen sofortige Rückmeldung zu ihren Themen. Die gesamte Schülerschaft wird einbezogen. Diskussionen folgen. Meinungen entstehen auf Grundlage von den Aussagen im Blog, durch Erfahrungen und Wissen.

Bei einem Schulblog sollte, wie bei der Schülerzeitung, eine Redaktion gegründet werden. Es gibt zwei Arbeitsbereiche: einmal die Schreib-Gruppe und zum anderen die IT-Gruppe. Dies muss bei den Verantwortlich- und Abhängigkeiten beachtet werden. Dementsprechend werden Themenbereiche festgelegt, Verantwortungen übernommen, Termine festgelegt.

Bevor die ersten Texte gepostet werden können, muss geklärt werden, wo der Blog entstehen soll (welche Domain). Welches Programm wird für die Erstellung des Blogs benutzt (zum Beispiel Typo3, WordPress)? Erst dann erfolgt die Entwicklung eines Schullayouts. Hierbei werden Programmierkenntnisse benötigt, bzw. vermittelt und selbstständig erlernt.
Parallel dazu wird recherchiert, wie Texte in einem Blog aussehen. Wie ist der Schreibstil? Was sind die Dos und Don‘ts?
Texte die gepostet werden sollen, werden in der Redaktion besprochen und wenn nötig redigiert.
Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Lesekompetenz und Teamfähigkeit werden neben den IT-Kenntnissen gestärkt und vermittelt.

Redaktionssitzung kann täglich (aller 2 Tage am Anfang ausreichend) für maximal eine Stunde stattfinden. Es werden Aufgaben und eventuelle Unklarheiten miteinander besprochen.

Der erste Blogeintrag (Probeblog) kann nach ca. ½ Jahr gepostet werden. Hier kann die Schulleitung entscheiden, ob der Schulblog im Intranet oder im Internet entstehen soll.


Bei einer Entscheidung für das Intranet muss den Schülern ein uneingschränkter Zugang gewährleistet werden.